SPRINTIS.de verwendet Cookies, um Ihnen den Einkauf so einfach wie möglich zu gestalten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt.
Ihre Produktspezialisten
Jens
Hehn
Kathrin
Faulhaber
Dieter
Kuhn
+49 (0) 931 40 41 6-240
[email protected]


Neodym Magnete überzeugen durch eine starke Haftkraft bei minimalem Volumen. Sie werden aus Seltenen Erden und Neodym-Eisen-Bor (NdFeB) hergestellt. Da nur eine geringe Größe nötig ist, gibt es unzählige Einsatzzwecke für Neodym Magnete. Beispielsweise eignen sie sich hervorragend für die Verwendung als Magnetverschlüsse in Kleidung, Accessoires oder für Möbeltüren. Auch als Magnete zum Einnähen, Anschrauben oder zum punktuellen Fixieren auf Metalloberflächen sind sie bestens geeignet. Ob in der Industrie, im gewerblichen, kreativen oder sogar privaten Kontext: Nutzen Sie Neodymmagnete, wann immer Sie hohe Haftkraft bei geringer Magnetgröße benötigen!

Scheibenmagnete
Quadermagnete
Ringmagnete
Würfelmagnete
Ufo-Scheibenmagnete
Konusmagnete
Stabmagnete
Kugelmagnete
Magnete zum Einnähen

Was ist ein Supermagnet?

Ein Neodym Magnet besteht aus einer Neodym-Eisen-Bor Legierung. Diese Legierung sorgt dafür, dass Neodym Magnete – gemessen an der Magnetkraft im Verhältnis zum Volumen – zu den stärksten Magnete überhaupt zählen. Tatsächlich kann ein Neodym Magnet das bis zu 2000-fache des Eigengewichts halten. Aus diesem Grund tragen diese auch den Namen Supermagnete. So hat beispielsweise der kleinste Magnet in unserem MagnetiQ Magnetshop einen Durchmesser und die Höhe von nur 1 mm bei einer Haftkraft von 30 Gramm. Die Vorteile der Seltene-Erden-Magnete:
  • Überragende Haftkraft
  • Die geringe Größe macht sie vielseitig verwendbar
  • Geringe Abmessung und Gewicht

Wieso heißen Neodym Magnete auch Seltene-Erden-Magnete?

Neodym Magneten werden auch als Seltene-Erden-Magnete bezeichnet, da für die Herstellung die sogenannten Seltene Erden (SE) benötigt werden. Der Begriff Seltene Erden basiert auf der schwierigen Förderung des Materials und der aufwendigen Herauslösung aus weiteren Verbindungen, die das Material erst nutzbar macht.

Wie entstehen Supermagnete?

Für die Herstellung eines Neodym Magneten werden Seltene Erden und der Rohstoff Neodym-Eisen-Bor (NdFeB) benötigt. Da die Seltene-Erden-Magnete einen porösen Kern haben, können sie nicht ohne weitere Bearbeitung genutzt werden. Hier schafft eine Beschichtung Abhilfe. Zumeist wird eine Beschichtung aus Nickel (Ni-Cu-Ni) verwendet. Der optisch ansprechende Silberglanz ist ein Nebeneffekt der Beschichtung. Die günstigere Variante ist eine Beschichtung mit Zink (Zn), welche eine matte, silber-graue Farbe hervorruft. Alternativ können Beschichtungen aus Gold, Kupfer oder farbigem Lack bestehen. Bei den Magneten sind verschiedene Magnetisierungsrichtungen möglich. In unserem MagnetiQ Magnetshop sind alle Neodymmagnete axial magnetisiert. Das bedeutet, dass die Pole an den großen Flächen der Magnete liegen.

Wo liegt der Unterschied zwischen Ferritmagneten und Neodym Magneten?

Neodym Magnete liegen aufgrund ihrer aufwendigen Produktionsprozesse und der überragenden Leistung höher in der preislichen Gestaltung als gewöhnliche Ferrit Magnete. Je nach Einsatzzweck stellt sich unseren Kunden daher häufig die Frage, ob eine vermeintlich günstigere Alternative nicht auch eine Option darstellt. Durch die spezielle Verbindung von Neodym-Eisen-Bor (NdFeB) zeigen sich die Neodymmagnete weitaus leistungsstärker als die Konkurrenz. Bereits bei kleinsten Abmessungen erzielt ein Supermagnet eine Haftkraft, die die eines Ferritmagneten bei weitem übersteigt. Falls Sie also einen Ferritmagneten für dieselbe Magnetkraft benötigen, muss der Magnet um einiges größer sein. Ein Magnet aus Neodym-Eisen-Bor sollte daher immer die erste Wahl sein, wenn ein kleiner, leichter Magnet mit starker Haltekraft gefragt ist. Ob Kugelmagnete, Stabmagnete, Ringmagnete, Scheibenmagnete, Quadermagnete, Würfelmagnete, Konusmagnete – Magnete aus Neodym können aufgrund ihrer Magnetisierung im Gegenzug zu alternativen Magneten in allen erdenklichen Formen Verwendung finden.

Wo werden Supermagnete verwendet?

Aufgrund ihrer ultrastarken Anziehungskraft sind die zumeist kleinen Neodym Magnete beliebte Helferlein im Büro oder in der Werkstatt oder Fertigung. Ob Magnetverschlüsse, simple Befestigung an Oberflächen ohne Kleben oder Schrauben oder der gezielte Einsatz als Verbindung von Werkstücken – Neodym Magnete sind aus dem gewerblichen Umfeld nicht mehr wegzudenken. Metalle und Magneten bergen in Kombination ein einzigartiges Potenzial für zahlreiche Branchen. Auch kommen die Supermagnete in Industriezweigen wie Medizintechnik, IT- und Kommunikationstechnologie zum Einsatz. Einige exemplarische Anwendungsfälle:
  • Befestigung an Pinnwänden, Whiteboards, Planungstafeln
  • Magnetische Namensschilder
  • Magnetverschlüsse
  • Halterung für Werkstücke, Werkzeug, Messer
  • Motoren
  • Einspritzpumpen
  • Anlasser
  • Sensoren
  • Lautsprecher
  • Medizinische Geräte

Neodym Magnete kaufen: Welche Supermagnete sind im MagnetiQ Magnetshop erhältlich?

Neodym Magnete sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Im MagnetiQ Magnetshop von SPRINTIS finden Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen, so dass Sie hier für jeden Einsatzzweck den passenden Supermagneten finden. In unserem Sortiment finden Sie folgende Varianten in verschiedenen Ausführungen:
  • Scheibenmagnete
    • Reguläre Ausführungen
    • Magnete zum Einnähen
  • Quadermagnete
  • Stabmagnete
  • Kugelmagnete
  • Würfelmagnete
  • Topfmagnete
  • Ringmagnete
  • Ufo-Scheibenmagnete
  • Konusmagnete
  • Magnete zum Anschrauben

Selbstklebende Neodym Magnete

MagnetiQ bietet die größte Auswahl an selbstklebenden Magneten aus Neodym. Ein selbstklebender Neodym Magnet wird auf einer Seite mit einem Klebepunkt mit Anfasslasche versehen, so dass er leicht an der gewünschten Stelle angebracht werden kann. Zusätzlich finden Sie in unserem Sortiment selbstklebende Magnetbänder und Magnetfolien (jeweils anisotrope oder isotrope Magnetisierung). Für eine optimale Haftkraft verwenden wir standardmäßig bei unseren Produkten, sofern nicht anders angegeben, die leistungsstarken Kleber vom Hersteller 3M, der u.a. für sein Sortiment an Konstruktionsklebstoffen und Montageklebebänder bekannt ist.

Magnetverschluss

Einer der häufigsten Einsatzzwecke von Supermagneten ist der Magnetverschluss. Hier bietet ein Ufo-Magnet aufgrund seiner flachen Form die eleganteste Lösung. Weitere Highlights im MagnetiQ Magnetshop sind Neodym Magnete zum Anschrauben und zum Einnähen.

Was ist bei der Verwendung von Supermagneten zu beachten?

Neodym-Magnete sind nicht für den Außeneinsatz geeignet. Durch die Beschichtung sind Seltene-Erden-Magneten gegen Korrosion geschützt. Jedoch ist diese Beschichtung nicht im Freien wirksam, wenn Feuchtigkeit ungehindert auf den Supermagneten einwirkt. Weiterhin ist folgendes zu beachten: Die hohe Magnetkraft birgt auch einige Risiken, wenn man einen Neodymmagneten nicht richtig zu verwenden weiß. So sollten Personen mit einem Herzschrittmacher möglichst Abstand halten, da es zu potenziellen Störungen der Elektronik kommen kann. Im Bereich Elektrotechnik sollten die Supermagnete nur gezielt zum Einsatz kommen: Festplatten und weitere Datenträger können durch den Kontakt mit dem Magneten gelöscht werden. Deshalb stellen sie auch ein gängiges Hilfsmittel dar, wenn man eine gründliche Datenentsorgung beabsichtigt.